H. QUYNH NGUYEN: Who are you and if yes, how many?

Wednesday, 4 May 2016

Who are you and if yes, how many?

This photo was actually supposed to look different but as many other ideas I had, it didn't turn out right, so like I usually do when I don't know what a picture's use is, I doodled on it and this is the result. However, I didn't do the makup and put in the contacts because of the idea but because of our theme week at school, so thanks to this senior year's motto, I guess.

Portrayed is my alter ego, or one of them at least. There are others but they're just indicated since not every one of them has this bare scent of fear and tears and malignancy like this one. We went through a lot together and it doesn't seem that it wants to leave yet although it does visit me less than it used to (which is probably good). It was there a few days ago though, so I reckoned there should be some kind of introduction.

Why? After Marshall's Slim Shady and Tyler's Blurryface I thought I should reveal who was the guide of my old blog for the most time. Just for the nostalgia of it - here's an old (and German) text many probably already know. I actually wanted to repost an older one but I cringed so much, I couldn't do it.

Wir suchen nach mehr. Wir suchen nach Erfüllung, wir suchen nach einen Sinn. Suchen nach Zielen, nach eine Zukunft und halten sie hin. Wir wollen reisen, die Welt erleben, ein bisschen mehr sehen. Wollen geliebt werden, ein bisschen mehr Schönheit, uns selbst verstehen. Und dann zeigen wir nichts. Wir laufen durch die Welt und zeigen uns, wie sehr nichts wir sind. Auf einmal ist uns alles egal, alles ist scheiße und wir kapseln uns ab. Wer ist verbitterter, wer ist kälter, wer sarkastischer? Wer verlorener, wer verruchter, wer apathischer? Wir haben einen Hang zur Selbstzerstörung und wischen das Durcheinander mit einem Haha weg. Ich hasse die Welt, haha. Ich hasse mich, haha. Ich habe die Kontrolle über mein Leben verloren, haha. Und alles, was wir wollten, war mehr. So viel mehr, dass wir zu nichts wurden.

7 comments:

  1. Richtig toller Text! :)
    Mir gefällt dein Blog wirklich sehr gut und bin dir daher gleich mal gefolgt.

    Viele liebe Grüße, Nathalie
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    ReplyDelete
  2. Dankeschön liebe Quynh. Ich bin ein großer Fan von dir, freue mich immer über deine Tweets und finde es schön, dass du zurück bei Blogspot bist. <3 Und die Einstellung zur Schule, die teile ich auch mit dir. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Merle, ein ganz herzliches Dankeschön. <3

      Delete
  3. Danke schön für dein Kommentar. :)
    Das Bild ist der Wahnsinn!

    ReplyDelete
  4. tolle idee mit den doodles auf dem foto, ich mag es imemr richtig gerne, wenn zeichnung und fotos so verbunden werden. und der text ist immer noch sooo gut und ich kann nicht anders, als mir vorzustellen, wie du ihn so poetry slam artig im lichtkegel auf einer ansonsten dunklen bühne voträgst und wie ich im publikum einfach total begeistert wäre. vor allem die zweite hälfte gefällt mir mega gut.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Omg, danke schön für dieses Kompliment, ah. Tatsächlich steht "Poetry Slam Auftritt" auf meiner To-Do-Liste, aber da ich allein schon halb durchdrehe bei normalen Vorträgen vor Nervösigkeit, traue ich mich (jetzt jedenfalls) überhaupt nicht an sowas Großes ran, oh man.

      Delete