H. QUYNH NGUYEN: 365 Days Project | Part 1

Friday, 6 May 2016

365 Days Project | Part 1

This is it. The start of a new challenge. A photo every day. After I considered only doing the 52 weeks project (every week a photo), I decided not to - just for the challenge of taking so many pictures. Not just some random ones - I want to express myself. My feelings, my thoughts, experiences. I've seen people do this challenge to play with their creativity but I want to do more than that. Every photo will mean something to me and shall be personal in some ways. Explanations and information will be seen on this blog only. Nevertheless, I won't post every day although I'll take a photo every day. Also, you'll see the pictures on my Instagram first. I really hope you want to come with me during this experience or even try it out yourself (if so, please tell me - I'd love to check yours out).



001/365, Blank Page: I am a complete blank page with this beginning. I don't know what to expect, I don't know what to feel, I don't know how all this will work out or if this will work out but I do know that I want to find out and this is enough to do it.

I had so many problems with this photo and still have. This is actually my second try to do it since I just hated the other one. First of all, the background. Thanks to my little brother who had to hold it for me. It also didn't turn out like I imagined it to be but I just couldn't do it better. Secondly, the hair. Omg, the hair. I've never thought that it would be so hard to edit black hair white. I hadn't hairspray at home, so I thought: Yeah, the post production will do. Little did I know. Just try to ignore it maybe. Thirdly, my laptop. I discovered a few weeks ago that my laptop shows me different colours than other devices, so basically I see everything different than you and this bugs me so much because I can't edit properly and everything you've seen of me so far isn't looking like I wanted it to look. Ah. And lastly, I can't get rid of the white makeup, wth. I still look like a ghost right now.

As you can tell by this - I'm not really satisfied but this is the best I could do. I really hope that I'll progress during the next twelve months as I'm constantly trying to do my best.

13 comments:

  1. Ich mag solche Projekte unheimlich gern, aber ich glaub ich würde nach 10 Tagen aufgeben, hahah

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ganz ehrlich - ich bin eigentlich auch so jemand, der da nicht so konsequent ist, aber ich dachte mir, dass ich ja jetzt mehr Zeit hab, wo ich nicht mehr den ganzen Tag in der Schule sitze, also was soll's, haha. :D

      Delete
  2. es ist unglaublich diese bild zu sehen, da ich gerade erst auch ein verblüffend ähnliches bild gemacht habe, das noch in meiner postliste wartet und obwohl ich mich auch ganz weiß zugemalt habe, ist es interessant zu sehen, welch unterschiedliche ideen hinter den bildern stecken. du hast einen vollkommen andere idee als ich und einen ganz anderen ansatz und trotzdem ähneln sich die bilder und dann wieder auch nicht. ich bin gerade etwas fasziniert. und jetzt trau ich mich fast nicht mehr, mein bild zu posten.
    ich hatte auch keine weiße farbe für die haare und habe stattdessen mehl genommenXD ich habe das gefühl, ich habe immer noch mehl in den haaren, plus: es hat gar nicht so toll funktioniert. und das problem mit dem laptop und den farben kenne ich, das ist mir auch eine lange zeit nicht aufgefallen und das war ziemlich blöd. aber erkenntnis ist der erste schritt zu besserung, so abgedroschen es auch klingen mag, also yay;)
    also ich mag dein ergebnis ziemlich gerne und freue mich schon auf das projekt und wünsch dir ganz viel spaß dabei.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh, wie cool, du musst unbedingt dein Bild posten! Ich bin gespannt, was für eine Idee du im Hinterkopf hattest.
      Ja, ich habe es beim ersten Mal auch mit dem Mehl probiert, aber das war dann doch eher so, dass es eher meinen Fußboden als meine Haare geschmückt hat (und bei schwarzen Haaren hatte das auch nicht so viel mehr gebracht als ein dunkelgrau).
      Wie hast du das mit dem Laptop und den Farben hinbekommen? Ich bin immer noch ahnungslos, wie ich das jetzt lösen soll, ohne gleich einen neuen Laptop kaufen zu müssen, meh.

      Delete
    2. ah, das mit dem laptop hab ich gar nicht hinbekommen. liegt daran, dass der laptopbildschirm es einfach nicht besser kann. also benutze ich zum bearbeiten den besseren bildschirm unseres PCs. du musst vllt keinen neuen laptop kaufen, aber um den kauf eines zweiten externen bildschirm dafür wird man wohl kaum herumkommen, falls du keinen noch irgendwo rumstehen hast.
      und falls ich doch mal auf dem laptopbildschirm bearbeite, beachte ich immer, dass die farben auf anderen bildschirmen viel intensiver aussehen und versuche, das mit einzuplanen. ist natrülich auch nicht das wahre und ich checke dann die farben der bilder immer noch auf anderen bildschirmen gegen, also auf den pc oder dem handy, bevor sie irgendwer zu gesicht bekommt.
      aber da mein laptop sowieso schon uralt ist und kurz vor dem überarbeitungstod steht, erlöse ich ihn wohl bald und kaufe mir einen mit besserem bildschirm.

      Delete
    3. Hach man, warum kann das nicht einfach überall gleich sein. Aber vielen Dank für die Tipps, werd jetzt auf zwei Geräten bearbeiten, aber das ist einfach richtig anstrengend und es sieht letztendlich auf beiden anders aus, was mich ziemlich verunsichert, aber kann man wohl nichts machen. >.<

      Delete
  3. Ich finde das Projekt sehr cool und viel Erfolg dabei, es durchzuhalten. :)

    ReplyDelete
  4. Was für ein tolles Projekt! Bin gespannt, was du noch so für Ideen umsetzt.
    Finde diese nämlich sehr gelungen, auch wenn du so viel zu "meckern" hast :D
    Allerdings kann ich dich nur zu gut verstehen, wie das mit den unterschiedlichen Farben
    und dem sch*** Laptop ist. Muss nach der Bearbeitungen die Bilder auf meinem Handy und
    Tablet nochmal anschauen, um zu sehen, ob die nur ansatzweise so sind, wie ich sie haben
    wollen! Ätzend sag ich dir. Beim nächsten Kauf muss ich wohl auch darauf achten...

    Danke übrigens für deine lieben Worte zu meinen Audio-Texten :)
    Hat mich riesig gefreut, da ich am Anfang nicht sicher war, ob ich sie überhaupt posten sollte...

    Alles Liebe <3

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, es scheinen mehrere das Problem zu haben mit den unterschiedlichen Farben, aber bisher hab ich noch keine Lösung dafür gefunden. :(

      Delete
  5. Das ist ja ein tolles Projekt! Viel Erfolg beim Durschhalten :)
    Liebe Grüße,
    Thi

    ReplyDelete